Linktipp: schneckenradio.de.

Lesezeichen vom 20.05.2016

  • SPRENGSATZ » Schwar­zer Frei­tag “Die­ser schwarze Frei­tag wird nicht nur die Tür­kei, son­dern auch Europa schwer erschüt­tern. Die Krise der EU wird sich ver­schär­fen. Und auch die NATO steht vor einem ries­ei­gen Pro­blem, wenn sie künf­tig ein Mit­glied mit einem grö­ßen­wahn­sin­ni­gen Dik­ta­tor an der Spitze in ihren Rei­hen haben wird.”

Caasn und Tati

Der­zeit ist es etwas ruhi­ger gewor­den hier, da ich gerade weni­ger schreibe und online lese. Wird sich sicher­lich auch wie­der ändern. Gerade bas­tel ich an einem Comic, den ich gerade über soziale Netz­werke raus­po­saune. Eine Serie pri­va­ter Ein­zel­un­ter­hal­tun­gen, im Bild fest­ge­hal­ten, teils schon in Text ver­öf­fent­licht, teils wirk­lich pas­siert:



Hin­ter­grund

Lesezeichen vom 13.05.2016

Guten Morgen

Morgenkaffee

In Baden-​Würtemberg gibt nicht jeder Poli­ti­ker jeder Abge­ord­ne­ten die Hand, was in einem Kom­men­tar dazu führt, die Afd als den par­la­men­ta­ri­schen Arm von Pegida zu bezeich­nen. Oha. Aber die konn­ten sich ja nicht mal gegen den rechts­po­pu­lis­ti­schen Stem­pel irgend­wie weh­ren.

Auch auf den zwei­ten Blick wirkt der Filz auf der und um die re:publica unsym­pa­thisch. Und auch hier hat man nicht das Gefühl, dass man die Pro­ble­ma­tik sei­tens der Beschul­dig­ten gut im Griff hätte.

Das Musi­kerster­ben geht wei­ter: Peter Beh­rens hat die hei­li­gen Hal­len betre­ten. Zeit, an sei­nen gro­ßen Solo-​Hit Sie kam Aus­tra­lien zu erin­nern.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Wie kommt es, dass so viele Men­schen im PR-​Bereich so gar kein Händ­chen für PR haben? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

John Oliver über wissenschaftliche Studien

Es ist schon ein wenig bewun­derns­wert, was für einen guten – um in der Fuß­bal­ler­spra­che zu blei­ben – Zugriff die Leute von der Late Show with John Oli­ver auf aktu­elle Archil­les­ver­sen­the­men haben. Denn es ist ja doch schon etwas über­wäl­ti­gend, was einen der­zeit als für bare Münze zu neh­men­des Halb­wis­sen über­rant. Hand in Hand mit Leu­ten, die eben auf sol­ches als Wis­sen refe­rie­ren, weil sie nicht mehr wil­lens sind, sich inte­siv damit aus­ein­an­der zu set­zen, und das eben als gesell­schaft­li­chen Kon­sens auf­fas­sen.

Und auch die Ver­ball­hor­nung von Vor­trags­wich­tig­tue­reien gen Ende des Bei­trags mit TODD-​Vorträgen, wie es ja auch die re:publica-Geschichten mit Aus­nah­men nur sind, ist schon ent­waff­nend:

Guten Morgen

Morgenkaffee

Der Jour­na­lis­mus hat der­zeit die­sel­ben Pro­bleme wie die Poli­tik, meint Dave Winer. Das ist doch mal ein Gedanke. Gar nicht so schnell zu erfas­sen, aber man dar­auf rum­den­ken. Wenn man meint, sol­che Ver­glei­che bräch­ten etwas. Aber aus deut­scher Sicht würde ich mei­nen: Nicht ganz. Also die Par­teien lei­den unter dem qua­li­ta­tiv nicht nach­kom­men­den Nach­wuchs, und das schon län­ger. Könnte man dem Jour­na­lis­mus zwar unter­ju­beln, aber der prä­sen­tiert sich doch eher in der Breite schwach und läuft blind­links Trends hin­ter­her.

Ulrich Horn wun­dert sich über Hel­mut Mark­worts Ente über Sig­mar Gar­biel.

Die rus­si­sche Inter­net­seite für ille­ga­les Bun­des­li­ga­gu­cken, mit angeb­lich 70 Mil­lio­nen zuge­schal­te­ter IPs in 2015, birgt auch Gefah­ren, weiß man auf Tarnkappe.info.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Wenn Gabriel gerade nicht bun­des­kanz­ler­kan­di­da­ten­taug­lich ist, ist er dann ein Prop­fen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Lesezeichen vom 09.05.2016

  • Noch ein Tag auf Face­book – mkln.org “Also ist Schluss. Es reicht. Das ist Zeit­ver­schwen­dung. Wie­der ein ver­lo­re­ner Tag auf Face­book. Und wie­der die Frage: Warum ver­bren­nen so viele so viel ihrer Lebens­zeit dort?”
  • SPRENGSATZ » Die Opfer der Ver­ro­hung “In der Slo­wa­kei wurde bru­tal demons­triert, wozu diese Abschot­tung am Ende füh­ren kann. “Not­falls” müsse die Grenze mit Schuss­waf­fen ver­tei­digt wer­den, haben in Deutsch­land schon Frauke Petry und Bea­trix von Storch von der AfD gesagt. Wo blei­ben ihre Dank­schrei­ben an die Slo­wa­kei?”

Guten Morgen

Morgenkaffee

Twit­ter sperrt ein Tool für Spio­na­ge­be­hör­den in den USA.

Dave Win­der hat sich über die Trumpo­cracy aus­ge­las­sen.

Ein Münch­ner Anwalt darf Bay­erns Innen­mi­nis­ter ein wun­der­ba­res Inzest­pro­dukt nen­nen.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Müs­ter die Neger-​Diskussion der CSU-​Logik zufolge nicht Rücken­wind geben? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Mai 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Vor 5 Jahren
Seite 1 von 50712345...102030...Letzte »