Linktipp: sofaschmöker.de.

Archiv für März 2012

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ob Twit­ter noch lustig ist, fragt man bei Twitkrit, wo die Frage eher ist, wieso dort kaum noch lustige Tweets besprochen wer­den. Die findet man inzwis­chen monatlich auf an die 5 anderen Blogs. Don Dahlmann und Felix Schwen­zel machen schon mal den Anfang.

Antja Tiefen­thal hat sich für ihre Klatschkri­tik mal wieder mit Mate­r­ial eingedeckt.

Falk Madeja berichtet, dass in den Nieder­lan­den der Haschis­chverkauf möglicher­weise ver­boten wird.

Und während ich mir die Frage stelle: Hat man in Deutsch­land jemals was ver­boten, dass man auch höher besteuern kon­nte? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Die Top10-Tweets des Februars

Bye bye Chuck

Nach fünf Staffeln wurde im Jan­uar die Serie Chuck eingestellt. Und ich finde das sehr schade, keine andere aktuelle Serie ist so liebevoll mit Humor gespickt, ver­mag es mit feiner Ironie aktuelle Bezüge einzu­binden. Keine andere Serie ver­mochte es nach ein paar seichten Fol­gen wieder mit ein­fall­sre­ichen Geschichten und guter Musik durchzus­tarten. Die let­zte Folge let­zte Staffel schaffte es dann noch, diverse Sachen zu einem ein­heitlichen roten Faden zu spin­nen, der sich durch die ganze Geschichte zog.

Ziem­lich passend zum Ende der Geschichte sind die Kom­mentare der Darsteller, die einen passenden Abschluss der Serie erzeugen:

In Deutsch­land hat die Serie eine kleine Fange­meinde, obwohl Pro7 über­haupt nur eine Staffel gesendet hat — Sam­stags um 17.15 Uhr. Mir hat die Syn­chro­ni­sa­tion aber auch nicht wirk­lich gefallen. Aber immer­hin sind bisher 3 Staffeln syn­chro­nisiert auf DVD erhältlich, die vierte folgt im April.

Zu Ehren einer ganz großar­ti­gen Serie mal den Song, den ich nur über sie ken­nen und lieben gel­ernt habe: Plants & Ani­mals mit Bye bye bye.

Aber wer weiß, vielle­icht nimmt sich irgend­je­mand der Idee von Haupt­darsteller Zachary Levi an, dass man ab und zu an die Geschichte irgend­wie weitererzählt.

Nachtgeschichten vom 1. März 2012

Die Nachtgeschichten von heute

Nachtgeschichten vom 5. März 2012

Die Nachtgeschichten von heute

Guten Morgen

Morgenkaffee Ja, es hat schon was, die Woche mit einem Dien­stag anz­u­fan­gen. Wärm­ste Empfehlung an alle Nochresturlaubhaber.

Fam­i­lienundgedöhns­min­is­terin Schröder dar ja nach eigenem Gusto gegen Link­sex­trem­is­mus und anderes Böse ihre 2,5 Mio. aus­geben, was die Fach­welt dazu ani­miert, zu schreiben, sie wüssten nicht, ob Link­sex­trem­is­mus über­haupt ein sin­nvoller Begriff sei.

Fotografin San­nah Kvist lässt junge Men­schen ihre Besitztümer stapeln. [via]

Und während ich mir die Frage stelle: Ist Dien­stag der neue Sam­stag? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Nachtgeschichten vom 6. März 2012

Die Nachtgeschichten von heute

Harald Lesch über den Klimawandel

Nachtgeschichten vom 7. März 2012

Die Nachtgeschichten von heute

Guten Morgen

Morgenkaffee Dass es in den sozialen Net­zw­erken Empörung über einen Energiev­er­sorg­er­werbespot gab, der eher Frauenge­walt als Humor darstellte, ist an mir auch kom­plett vor­beige­gan­gen. Felix Schwen­zel macht auf die Stel­lung­nahme der dahin­ter ste­hen­den Wer­beleute aufmerk­sam. Und da ver­gle­ichen diese Wer­beleute ein­fach mal ihre humor­be­fre­ite, vom Markt genommene Wer­bung mit Har­ald Schmidt, Anke Engelke, Her­bert Feuer­stein und das von ihnen wohl inspierende amerikanis­che Wer­be­v­ideo — als ob man in der­sel­ben Liga spielte.

Pira­nhase stellt Kau­gum­mikunst vor.

Momen­tan wim­melt es von Besprechun­gen des Films Blut muss fließen — hier mal was von fluter.

Und während ich mir die Frage stelle: Gibt es eigentlich Wer­be­fach­leute, die noch sehen, wie wenig ihre Welt mit Wirk­lichkeits­darstel­lun­gen zu tun hat? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

März 2012
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Feb   Apr »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Vor 5 Jahren