Gute Nacht da draußen, wo immer ihr auch seid.

Autorenarchiv

Guten Morgen

Morgenkaffee Ich habe ja bis heute nicht ver­standen, was Frank Schirrma­cher zum Intellek­tuellen gemacht haben soll, aber die Feuil­letons der Zeitun­gen tra­gen Trauer.

Einen lau­nis­chen Bericht des gestri­gen Fußball-WM-Auftakts bringt man bei Serienhai.de, allerd­ings ist das dann doch belusti­gend:

Diese Szene, die wohl den beson­deren Teamgeist der Seleção nach außen zeigen sollte, kom­men­tierte Béla Réthy mit dem wun­der­baren Satz “Die Brasil­ianer fassen sich schon im Spiel­er­tun­nel gegen­seitig an”.

Philip Green­spun ent­deckt das Schulleben in Korea.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie kann es eigentlich sein, dass bei all den miesen Kom­men­ta­toren beim ZDF, die einzige, die zurück­gestuft wurde, Katrin Müller-Hohenstein war? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 12. Juni 2014

Lesezeichen von heute

The Bottle Boys — Billy Jean

Guten Morgen

Morgenkaffee

Mats Schö­nauer findet die hin­terlistige Art, wie ein “Blödzeitungs”(Paul Sto­ever)- Reporter an das let­zte Inter­view mit Erich Honecker kam und sich immer noch dafür feiern lassen will, ekel­haft.

Bei den Krautre­portern ist die Abo­nen­ntenein­samm­lung auf der Ziel­ger­aden. Man hat noch nicht die 15.000 des nieder­ländis­chen Vor­bilds, was sicher­lich an den Köpfen hängt, aber mit der Zeit wird das schon wer­den. Das Pro­jekt sollte also funktionieren.

Die WM fängt heute an, wer noch für’n Spaß mit­tip­pen will, kann bei Womke einsteigen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie viele krautre­porternde Abo­pro­jekte verträgt Deutsch­land? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Im Griff der Zockermafia

Lesezeichen vom 11. Juni 2014

Lesezeichen von heute

Schwebeding

Haben­wolln.

Lesezeichen vom 10. Juni 2014

Lesezeichen von heute

Guten Morgen

Morgenkaffee

Für die FAZ hat die FIFA die WM zer­stört: “Durch totale Kon­trolle, Kor­rup­tion und kul­turelle und soziale Igno­ranz”.

John Oliver erk­lärt etwas sim­pler, weswe­gen man die FIFA ver­ab­scheuen sollte: Neben der Aus­beu­tung von Dritte-Welt-Ländern wer­den sie den tod von tausenden Men­schen 2020 in Katar zu ver­ant­worten haben.

Felix Schwen­zel hat Max Schremps Kämpf um deine Daten gele­sen und war wenig begeis­tert.

Und während ich mir die Frage stelle: Wer stoppt die FIFA? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 7. Juni 2014

Dezember 2014
M D M D F S S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Vor 5 Jahren