Gute Nacht da draußen, wo immer ihr auch seid.

Autorenarchiv

Lesezeichen vom 24. Juli 2014

Lesezeichen von heute
  • Fuss­ball, Sto­ry­telling und der deutsche Film, Teil 1 – Neuer Deutscher Gen­re­film — “Béla Réthy fehlt in seiner Spiel-Kommentierung der Mut für Inter­pre­ta­tion und Vorah­nung.” So kann man das natür­lich auch sehen.
  • Rick Buss­cher erin­nert an das Flugzeu­gunglück­sopfer Tessa van der Sande — “Je hebt mijn leven gek­leurd. […] Vaak zaten we op één lijn, maar als dat niet zo was daagde je me uit. Je nam stelling en keek me nieuws­gierig aan met die grote bru­ine ogen, afwach­t­end of ik je van repliek kon dienen. […] Het wapen dat je koos om de wereld beter te maken was onder meer een cum laude afgeronde studie Oor­logsrecht. Je vindt dat oor­log niet gevo­erd mag wor­den, maar als het dan toch moet, dan wel vol­gens de regels. Zo bli­jven onschuldigen buiten schot. De ironie wil dat je in een vlieg­tuig zat dat boven oor­logs­ge­bied wed­er­rechtelijk uit het luchtruim is gehaald. ” (Du hast meinem Leben Farbe gegeben […] Oft waren wir einer Mei­n­ung, aber wenn dem nicht so war, hast du mich her­aus­ge­fordert. Du bezogst Stel­lung und schautest mich neugierig mit diesen großen, braunen Augen an, abwartend, ob ich mit einer Repliek dienen kon­nte. […] Die Waffe, die du gewählt hast, um die Welt besser zu machen, war u.a. ein mit cum laude abgeschlossenes Studium Kriegsrecht. Du mein­test, dass Krieg nicht geführt wer­den dürfe, aber wenn dem doch so wäre, nur gemäß den Geset­zen. So blieben Unschuldige außen vor. Die Ironie will, dass du in einem Flugzeug saßt, dass über Kriegs­ge­biet wider­rechtlich aus dem Luftraum geholt wurde.”)
  • Vader slachtof­fer vliegramp schri­jft Poetin emo­tionele brief — “Zeer bedankt meneer Putin, lei­ders sep­a­ratis­ten of Oekrainse regering ! Voor het ver­mo­or­den van mijn lieve en enige kind , Elsemiek de Borst !”
  • Land vs. DFL: Wer bezahlt die Polizeiein­sätze? | 11 Fre­unde
Guten Morgen

Morgenkaffee

Bei The Wall Street Jour­nal hat man über eine Grafik des über der Ukraine abgeschosse­nen Reise­flugzeuges nähere Infos zu den Pas­sagieren verlinkt.

Das nennt man dann wohl Den Teufel mit dem Beelze­bub aus­treiben:Adblock Plus will Can­vas Fin­ger­print­ing ver­hin­dern könenn.

Yeong-Ung Yang fotografiert arme Leute, die davon Leben, von New York aus nach Penn­syl­va­nia ins Casino zu fahren.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist der amerikanis­che Traum nicht mehrheitlich ein Alb­traum? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 23. Juli 2014

Lesezeichen von heute
Tanzen mit Kim Jong Un

Die Chi­ne­sen haben da so ihre eigene Art, mit dem nord­ko­re­anis­chen Führer umzugehen:

Guten Morgen

Morgenkaffee

Es bleibt zu hof­fen, dass das nicht nur eine Saure-Gurken-Zeit-Meldung ist: Poli­tiker stellen Fußball-WM in Rus­s­land in Frage. Allerd­ings spon­sert Gazprom auch die FIFA.

Face­book stellt eine Funk­tion zur Ver­fü­gung, mit der man Ein­träge spe­ich­ern kann. Kennt man von Feedreadern.

In Öster­re­ich, wo Beweise für einen Schuld­spruch ja nicht so wichtig sind, sollen Inter­net­seiten wohl kün­ftig ges­perrt wer­den, sobald Rechtsver­stöße durch sie auch nur behauptet wer­den.

Und während ich mir die Frage stelle: Wovor hat Öster­re­ich eigentlich Angst? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 22. Juli 2014

Guten Morgen

Morgenkaffee

Der israelis­che Botschafter Yakov Hadas-Handelsman ist entsetzt über die aktuellen anti­semi­tis­che Aus­fälle bei Demon­stra­tio­nen in Deutschland.

Lidl ruft Man­delk­erne zurück, weil man darin Sal­mo­nellen ent­deckt hat. Man kann heute ja nichts mehr essen.

Flusskiesel hat sich rund gejährt und ver­pod­castet ein Rhaner Export Dunkel.

Und während ich mir die Frage stelle: Gewöhnt man sich irgend­wann daran, weder nachzufra­gen, noch sich dafür zu inter­essieren, was in den Tütchen ist, die man im Super­markt kauft? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Waffle Box: Timelords

Der Song zu tot­gerit­te­nen Zeitreiseserien:

Lesezeichen vom 21. Juli 2014

Lesezeichen von heute
  • Monty Python | ARTE Con­cert — Ein let­ztes Mal: Monty Python live (mostly).
  • Die zweite Stimme — taz.de — Corinna Stege­mann inter­viewt Nor­bert Langer, die Stimme von Tom Sel­l­eck, Clark Gable und Alain Delon.
  • Die Jagdge­sellschaft | weblogs.evangelisch.de — Juliane Wiede­meier kom­men­tiert im Alt­pa­pier Claus Kle­bers Twit­ter und sonst­wie Sprache: “„Ein kurzes ‚Yeah’ in einer Sms ersetzt eine aus­führliche Unter­hal­tung über meine See­len­lage.“ Scheint ja eine eher über­sichtliche See­len­lage zu sein, die Claus Kle­ber da sein Eigen nennt.”
Guten Morgen

Morgenkaffee

107jähriger erin­nert sich an den let­zten deutschen Kaiser und den Aus­bruch des 1. Weltkriegs.

Ein Marine erzählt, wie er Hub­schrauber fliegen lernte, um in Kriegen einge­setzt zu werden.

Fefe des Tages: Das ZDF gibt eine Reise­war­nung für Öster­re­ich raus.

Da fährt man lieber nach Bay­ern, da ist ger­ade Schnupftabak-WM.

Und während ich mir die Frage stelle: Was für Sprüche gibt es eigentlich auf Schnupftabaksver­pack­un­gen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

März 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Feb    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Pinnwand
Vor 5 Jahren
    • Ruhetag.