Linktipp: sofaschmöker.de.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Der türkische Außen­min­is­ter hätte gerne, dass man in Deutsch­land Proteste gegen den türkischen Min­is­ter­präsi­den­ten Erdo­gan ver­bi­etet. Da kommt er wohl etwas spät.

Glenn Green­wald stellte sein neues Buch in Ham­burg vor.

Jacob Apple­baum möchte seinen Henri-Nannen-Preis ein­schmelzen lassen, weil er nichts mit jeman­dem zu tun haben möchte, der Pro­pa­ganda für die Nazis betrieb.

Und während ich mir die Frage stelle: Was hält man in der Türkei eigentlich vom Rechtsstaat? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 20. Mai 2014

Guten Morgen

Morgenkaffee

Detroit ver­fällt immer weiter.

Gretchen­frage: Wie hält’s du’s mit der AFD, liebe taz? Deine Leser nehmen’s dir übel.

Glumm erzählt, wie er ein­mal auf die Wildecker Herzbuben traf.

Man kann auch quasi über Twit­ter bloggen und damit die 140-Zeichen-Grenze umge­hen, indem man schlicht beschriftete Gifs hochlädt. Banksy macht’s vor.

Und während ich mir die Frage stelle: Ent­decken die Leute nach Twit­ter das Bloggen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 17. Mai 2014

Lesezeichen vom 14. Mai 2014

Guten Morgen

Morgenkaffee

Man kann übri­gens auch auf Men­schen­haaren Geige spie­len.

Das Ermit­tlungsver­fahren gegen Gre­gor Gysi wird wieder aufgenommen.

Ulrich Horn hofft bei den Steuer­hin­terziehern Hofre­iter und Annen auf die poli­tis­che Selb­streini­gung. Auf zweitwohnsitzsteuer.de weist René Pönitz darauf hin, dass es sich bei diesen Verge­hen allerd­ings wohl nur um Ord­nugswidrigkeiten und nicht um vorsät­zliche Steuer­hin­terziehung handelt.

Und während ich mir die Frage stelle: Ob den Gysi seine Ver­gan­gen­heit wohl noch mal ein­holt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 13. Mai 2014

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ich dachte, dieser Text von Had­mut Danisch wäre über die Leseze­ichen hier schon reinge­spült wor­den aber Pustekuchen. Danisch attestiert der re:publica drei große Prob­leme, unter denen ihre Akzep­tanz lei­det: Boule­var­disierung, Poli­tisierung und Ide­ol­o­gisierung. Kri­tisier­barer Text, wieso auch nicht, aber vor allem lesenswert.

In eine ähn­liche Kerbe haut Ste­fan Nigge­meier mit seinem Unter­stützung­s­text für die Krautre­porter: Weg von der Massenbe­spaßung, hin zu qual­i­ta­tiv gutem Spezialjournalismus.

Ben zeigt sich vom unpoli­tis­chen DFB irritiert.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist die Massenbeschal­lung nur eine Mode? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 8. Mai 2014

Guten Morgen

Morgenkaffee

Bei Vroni­plag hat man 11 Dok­torar­beiten von Medi­zin­ern an der Uni Mün­ster als Pla­giate ent­larvt.

Für Ulrich Horn ist die SPD-Europawahlstrategie nur ein Pöstchen­lauf.

Die Twitter-Aktie ist im Preis gestürzt, nach­dem Mitar­beiter ihre Anteile verkaufen durften.

Der Gutachter im Fall des des Mordes an Peggy verurteil­ten Ulvi K. hält ein erfun­denes Geständ­nis inzwis­chen für möglich.

Und wäh­rend ich mir die Frage stel­le: Was passiert, wenn Twit­ter über seinen Aktien­gang stolpert? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Vor 5 Jahren