Linktipp: sofaschmöker.de.

Lesezeichen vom 8. Oktober 2014

Lesezeichen von heute

Guten Morgen

Morgenkaffee

In Eng­land spekuliert man auf Grund eines Tweets von J.K. Rowl­ing über weit­ere Harry-Potter-Geschichten.

Die AfD hat in Sachsen-Anhalt einen schicken rechten Skan­dal.

Öfters mal Zyg­munt Bau­man lesen:

RACK: Die Pointe Ihrer Argu­men­ta­tion aber ist, daß die kon­sum­istis­che Struk­tur unserer Gesellschaft auf die Men­schen selbst zurückschlägt: Sie mod­el­lieren sich nach der Form von Waren.

BAUMAN: Die Macht der Macht­losen in der kon­sum­istis­chen Gesellschaft ist der Kon­sum. Men­schen sind nicht von vorn­herein und in allem deter­miniert, sie haben die Möglichkeit, sich selbst zu erschaf­fen, sich selbst zu definieren. Diese Macht real­isieren sie, indem sie sich ins Mark­t­geschehen ein­mis­chen, indem sie einkaufen und kon­sum­ieren und dadurch eine bes­timmte gesellschaftliche Posi­tion ein­nehmen. Aber es geht beim Kon­sum – wie man naiver­weise vielle­icht annehmen kön­nte – nicht um den Besitz von Din­gen. Die kon­sum­istis­chen Ver­hal­tens­muster beruhen nicht auf dem Wun­sch, immer mehr zu besitzen, son­dern auf der Sehn­sucht nach dem schnellen und steti­gen Wech­sel. Die Ver­lock­un­gen des kon­sum­istis­chen Lebensstils entsprin­gen dem beschle­u­nigten Ver­al­ten der Dinge, also man muß sie umge­hend wieder loswerden.

Und während ich mir die Frage stelle: Kann man eigentlich sinns­tif­tend zwis­chen ‘Kaf­fee kon­sum­ieren’ und ‘Kaf­feekon­sum betreiben’ unter­schei­den? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 7. Oktober 2014

Guten Morgen

Morgenkaffee

Der Bun­destag hat wohl bei Besucher­führern die Sozial­ab­gaben geprellt und soll nun 1,45 Mille nachzahlen.

Klün­gelün­gelüng, klün­gelün­gelüng, hier kommt der… Der Düs­sel­dor­fer Obümei hat die Tuse, die für ihn bei der Blödzeitung die Wer­be­trom­mel gerührt hat, zur Stadt­sprecherin ernannt.

Der Bay­ernkurier wird einge­stampft und bekommt von der Süd­deutschen noch ein paar Abschiedsnackenschläge.

Und während ich mir die Frage stelle: Gehört Klün­gel am Rhein zum guten Ton? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 6. Oktober 2014

Lesezeichen von heute
Lesezeichen vom 5. Oktober 2014

Lesezeichen von heute

Lesezeichen vom 2. Oktober 2014

Lesezeichen von heute
Lesezeichen vom 1. Oktober 2014

Die Top10-Tweets des Septembers

mehr bei Anne Schüßler

Guten Morgen

Morgenkaffee

OZ ist verunglückt.

Friedrich Küp­pers­busch moniert, dass “bom­bardieren” heutzu­tage in den Medien gerne als “Luftschläge von oben” verk­lau­soliert wird.

Tis­chten­nis­spieler haben um die Zel­lu­loid­kugel zu fürchten, weil die Her­stel­lung nicht ganz unge­fährlich ist.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist an den Tischtennis-Utensilien eigentlich nichts kreb­ser­re­gend? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Vor 5 Jahren