Gute Nacht da draußen, wo immer ihr auch seid.

Lesezeichen vom 10. November 2014

 

Lesezeichen vom 9. November 2014

Guten Morgen

Morgenkaffee

Von der gestri­gen Infor­ma­tion, dass Unternehmen über Lux­em­burg Steuern in Mil­liar­den­höhe, eins­paren, ist wohl auch die Huff­in­g­ton Post betrof­fen.

Passende Grafik zum Entsol­i­darisierungsvor­wurf beim aktuellen Lokführer-Streik.

Eben schreibt Dave Winer noch, dass seine Twitter-Tools auf so wenig Res­o­nanz gestoßen sind, schwupps ver­wen­det man bei Twit­ter sein Lit­tle Pork Chop, wodurch man län­gere Texte per Eingabe­maske direkt als mehrere Tweets abfeuern kann.

Bei den West­fälis­chen Nachrichten kann man ger­ade miter­leben, wie deren Jour­nal­is­ten intern in die Enge getrieben wer­den.

Kleine Über­sichts­grafik, wo Syrische-Flüchtlinge aufgenom­men wur­den.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie lange lassen sich Arbeiter es noch gefallen, dass die Oberen der­art arro­gant auf sie ein­treten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 6. November 2014

 

Guten Morgen

Morgenkaffee

Tom Schwede ist ein Foodblogger-Bashing-Artikel beim Spiegel nicht so gut bekommen.

René Pönitz wun­dert sich nach­haltig über die aktuelle säch­sis­che Imagekam­pagne. Die habe ich auch schon am Züricher Flughafen auf großen Mon­i­toren gese­hen und nicht wirk­lich verstanden.

Rolf hat das Pod­cas­ten wieder begonnen und inter­viewt den Teck­len­burger Bürg­er­meis­ter Ste­fan Streit.

Und während ich mir die Frage stelle: Wird es wirk­lich schon Zeit, das Schweizer Banken­we­sen anzuzapfen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 4. November 2014

Guten Morgen

Morgenkaffee

Herm hat da aber mal wun­der­hüb­sche Fotos in seiner thüringis­chen Wald­heimat geschossen.

Der Spiegel­blog kri­tisiert die Ebola-Berichterstattung des ehe­ma­li­gen Nachricht­en­magazins.

Michael Spreng ver­ab­schiedet Klaus Bölling, den er für den besten Regierungssprecher der Bun­desre­pub­lik hält.

Und während ich mir die Frage stelle: Worüber der Spiegel wohl in 10 Jahren so berichtet? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Die Top10-Tweets des Oktobers

Lesezeichen vom 30. Oktober 2014

Lesezeichen von heute
Guten Morgen

Morgenkaffee

Eine Frau geht 10 Stun­den lang durch New York und das ist, was sie an Anmachen erfährt (Irgend­wie sind die Weißen nicht im Video dabei).

Ohne viel Bohei: Ein Google-Manager hat den Höhen­rekord von Felix Baum­gart­ner einge­sackt.

Sehr schön: Da hat jemand einen Krautreporter-Feed gebastelt.

Am 4. Novem­ber sind Kon­gress­wahlen in den USA. Die Vorze­ichen für Obama sind nicht opti­mal.

Und während ich mir die Frage stelle: Kommt dieses Jahr noch ein gold­ener Herbst vor­bei? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Dezember 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Vor 5 Jahren