Linktipp: sofaschmöker.de.
Guten Morgen

Morgenkaffee

Schöne Wortk­laubereien findet man heute mor­gen bei Peter Glaser. Mein Liebling bisher: Email und die Detektive.

Die USA sollen bei der Erstel­lung deutscher und EU-Gesetze ein Wörtchen mitzure­den haben.

Michael Bit­tner wun­dert sich über den Dres­d­ner Pro­fes­sor Werner Patzelt.

Und während ich mir die Frage stelle: Woll­ten die Amis nach dem Krieg denn bei Geset­zen nicht mitentschei­den? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 27. Januar 2015
Guten Morgen

Morgenkaffee

Rus­s­land geht das Geld aus, deswe­gen kürzt man auch bei den Staatsme­dien, was der angekündigte Tod von RTdeutsch sein könnte.

Google gibt E-Mails freizügig an Behör­den weiter:

Allein vom Wikileaks-Pressesprecher Kristinn Hrafns­son soll Google 43.000 Mails an die US-Behörden weit­erg­ere­icht haben.

Wolf­gang Stege­mann wun­dert sich, wem seine Kirchen­s­teuer so in den Hals gekippt wird:

Dank „Brot für die Welt“ wer­den meine Steuer– und Spenden­gelder zur Unter­stützung einer „Zeitung“ einge­setzt, die anti-jüdischen mit anti-israelischem Hass verbindet und weder für Völk­er­recht noch Men­schen­rechte ein­tritt – jeden­falls wenn deren Ver­let­zung gegen den Staat Israel und jüdis­che Men­schen gerichtet sind. ”

Und während ich mir die Frage stelle: Leben Totege­sagte auch ohne Geld länger? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 26. Januar 2015
Guten Morgen

Morgenkaffee

Arno Klönne wirft nach der “Der Islam gehört nicht zu Sachsen”-Äußerung von Min­is­ter­präsi­dent Tillich einen Blick auf das Reli­gion­szuge­hörigkeits­bild Sach­sens.

Bierblog­ger Felix bloggt wieder über seine Lieblingsbiere.

A good blog exists inde­pen­dently of peo­ple read­ing it.

schreibt Dave Winer. Muss man mir nicht sagen bei den Mil­liar­den, die dieses Blog lesen *hust*. Was mir dazu einfiel:

Achtu­ally I think blog­ging is some­thing like hold­ing a speech. And by think­ing of Kleist’s On the Grad­ual Con­struc­tion of Thoughts Dur­ing Speech I’d say blog­ging is a tech­nique to work with thoughts for your­self. That’s why peo­ple will keep on jus­ti­fy­ing their blog­ging and it’s why blogs will be inter­est­ing for a long time.

Und während ich mir die Frage stelle: Kön­nte etwas dem Bloggen beikom­men, was direk­ter als das Ein­tip­pen von Gedanken in Tas­taturen ist? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 25. Januar 2015
  • Depres­sio­nen: Die geheime Logik der Volkskrankheit
  • Rauf Cey­lan: “Wir machen aus dem Islam eine Ausländer-Religion” “Struk­turell kom­men wir in Deutsch­land gut voran: Wir haben deutschsprachi­gen Islam-Unterricht in Schulen und die Aus­bil­dung von Ima­men. Es gibt eine mus­lim­is­che Begabten­förderung. Die Akademik­erzahlen steigen. Das ist alles gut so. Doch gle­ichzeitig wach­sen die Äng­ste in der Mehrheits­ge­sellschaft. Das ist para­dox. Das Prob­lem liegt darin, dass wir die soziale Basis nicht geschaf­fen haben. Wir brauchen den Dia­log in der Nach­barschaft.” Japp.
  • KZ Auschwitz: Zeitzeuge Yehuda Bacon erin­nert sich “Ob das Erzählen am Ende etwas bringt? […] Ich sage mir manch­mal: Es kann die Men­schen zum Guten erschüttern.”
  • Ste­fan Nigge­meier: Marten­stein lässt noch ein­mal die Sparschweine für den Islam ster­ben Der Tagesspiegel-Autor ver­brät mal wieder unhin­ter­fragt irgen­dein längst demask­iertes Gerücht.
  • Hans Hoff: Grüne Kotze, dicke Tit­ten — und Jo Groebel “man stellt sich prompt genüsslich vor, dass man das, was man hier ger­ade sieht, Friede Springer oder Math­ias Döpfner zum Anschauen gibt. Gerne würde ich sehen, wie deren Gesichter ent­gleisen, wenn sie erleben, was in ihrem Namen so alles angestellt wird. […] Irgend­wann sind alle ganz offen­bar hackedicht, doch da ist der Höhep­unkt noch längst nicht erre­icht. „Wollt ihr dat sich die Biggi so richtig nackig macht“, fragt Ikke und holpert durchs Stu­dio […] Gegen das, was hier im Namen von Axel Springer ver­anstal­tet wird, geht RTL als Arte unter den Boule­vard­kanälen durch. ”
  • Pegada: Auf­marsch gegen “Amerikanisierung des Abend­lan­des” ““Wir kön­nen nicht auseinan­der­hal­ten, wer Geg­ner, wer Befür­worter ist”, hatte ein Polizeis­precher zum Auf­takt gesagt. […] Nach Ansicht von Kirchen, Parteien, Gew­erkschaften und antifaschis­tis­chen Grup­pen steckt hin­ter Pegada ein “kruder Zusam­men­schluss” von Ver­schwörungs­the­o­retik­ern, Neon­azis und gewalt­bere­iten Hooligans.”
Lesezeichen vom 24. Januar 2015
Lesezeichen vom 23. Januar 2015
Die Bilder einer Kamera filmen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Das US-Justizministerium hat Indi­an­er­stäm­men den Anbau das Kon­sum­ieren von Mar­i­huana erlaubt. Bis­lang weiß noch keiner, was das Ganze soll.

Ben freut sich auf die Houellebecq-Lektüre.

Neusprech.org sollte man ab und an auch inten­siv lesen. Heute: Rou­tin­ev­erkehr, ein vom BND zur Ver­schleierung der eigentlichen Rechtsver­let­zung einge­set­zter Begriff.

Und während ich mir die Frage stelle: Ob man in Deutsch­land wohl eine lokal begren­zte Mar­i­hua­naer­laub­nis für übergewichtige Lock­enköppe durch­set­zen kann? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Februar 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jan    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728