Mahlzeit!
Guten Morgen

Morgenkaffee

Man kann ja auch mal ältere Inter­views lesen: Diet­mar Wis­chmeyer über den deutschen Humor.

Auf-Gut-Glück-Abmahner bekämpfen, das aktuelle Thema in den Blogs.

Was noch disku­tiert wird: Darf man sich über die Gaucho-Entgleisung deutscher Fußballer aufregen?

Und während ich mir die Frage stelle: Warum ist zu Fußball­großver­anstal­tun­gen das Mies­macher­tu­munter­stellen so en vogue? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Top oder Flop: Diesmal sind wir dran

Irgend­wie funk­tion­iert das Ein­bet­ten von Facebook-Videos nicht ganz so gut, vielle­icht auch besser so. Inter­essierte, denen das Video nicht angezeigt wird, dür­fen den ersten Link klicken:

Lesezeichen vom 15. Juli 2014

 

Lesezeichen von heute

Lesezeichen vom 14. Juli 2014
Guten Morgen

Morgenkaffee

Welt­meis­ter! Trotz bösen Omens. Sel­ten wäre einem das wohl so egal gewe­sen, wie dieses Mal, aber man kommt auch nicht umhin festzustellen, dass es deut­lich weniger Autoko­r­sos gab als bei der let­zten Fußball-WM. Liegt wohl entweder an den Sprit­preisen, dem Wet­ter oder der Laune. Immer­hin freut sich Traudl riesig.

Bei der Presse ver­sucht man sich nun daran, die Kom­men­ta­toren vom Niveau her zu unter­bi­eten, das erweist sich aber als unge­mein schwer:

23:49 Uhr

Delling zu Neuer: »Muss ein großar­tiges Erleb­nis sein!« Neuer nickt. So hatte er das noch gar nicht gesehen.

John Kerry meint, auch inkl. Spi­onage wären Amerikaner und Deutsche gute Fre­unde. Wenn er da mal nicht alleine ist.

Und während ich mir die Frage stelle: Kann man jetzt endlich diese Fußbal­l­lieder ver­bi­eten? hole ich mir erst­mal noch einen Weltmeisterkaffee.

Lesezeichen vom 13. Juli 2014
Guten Morgen

Morgenkaffee

Heute endet die Fußball-WM und damit endet es hof­fentlich auch, dass irgendwelche Leute lustige Tweets im Fernse­hen vor­tra­gen, irgendwelche Zuschauer aus­ras­ten, nur weil sie bemerken, dass sie live im Fernse­hen zu sehen sind und von dem hirn­losen Kom­men­tieren von Offen­sichtlichem habe ich langsam auch die Sch­nautze voll. Wenn es die Livet­icker von den 11freunden nicht gäbe, wäre das Rem­peln wie Atlético gän­zlich unerträglich gewesen.

Bleiben wir bei Sportun­fällen: Was aus Lance Arm­strong wurde, nach­dem er seine Kar­riere gegen die Wand gefahren hat.

Der BND-Spion wurde von Wien aus ges­teuert, da kön­nte man nun wen ankla­gen, wenn man ihn in die Fin­ger bekäme.

Und während ich mir die Frage stelle: Wird sich in der fußbal­losen Zeit diese WM zurück­ersehnen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 12. Juli 2014
Lesezeichen von heute
Lesezeichen vom 11. Juli 2014
Lesezeichen von heute
The reading closure

Well, it never came into my mind to close a read­ing ses­sion like this:

Januar 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Dez    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Vor 5 Jahren      
    • Ruhetag.