Guten Morgen allerseits!
Guten Morgen

Morgenkaffee

Philip Green­spun kommt auf den Trichter, dass Deutsch­land 100 Jahre nach dem 1. Weltkrieg die Ziele, die das dama­lige Deutsch­land hatte, dadurch erre­icht habe, dass man in Deutsch­land inten­siver und organ­isierter arbeite.

Schon älter, schon ver­face­bookt, aber sei’s drum: Der Spiegel unkt, wie Caren „Als ‚Tagesthemen’-Moderatorin ist mein Vor­bild natür­lich Hanns Joachim Friedrichs” Miosga wohl dere­inst den Tod Meg Ryans präsen­tiert.

Samanatha Hess knud­delt pro­fe­sionell für 60$ die Stunde.

Entweder sowas oder die Ausstat­tung von Pri­vat­per­so­nen mit Atom­bomben, wie Flusskiesel es fordert, irgendwo da liegt die Lösung.

Und während ich mir die Frage stelle: Schwenken die Fernsehnachrichten irgend­wann ganz auf Gefühls­duse­lei um? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

John Oliver ist in den USA als Mis­chung von Late-Show-Moderator und kri­tis­chem Jour­nal­is­ten ger­ade in eine Mark­tlücke vorgestoßen: Dieses Mal erk­lärt er Pai­day Loan-Firmen.

Der britis­che Pre­mier­min­is­ter David Cameron hat als Wahlver­sprechen in den ring gewor­den, dass man bei seiner Wieder­wahl über den Verbleib Eng­lands in der EU wird abstim­men kön­nen. Möglicher­weise würde ein Aus­tritt Eng­lands somit Frank­furt zu Gute kommen.

Wolf­gang Leon­hard ist gestor­ben. Peter Scholl-Latour wird­met die Deutsche Welle nach seinem Tod diesen Nachruf.

Und während ich mir die Frage stelle: Wird man jetzt mehr Kabarett in den USA erwarten dür­fen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 17. August 2014
Lesezeichen vom 15. August 2014
Siegfried Lenz und Günter Grass über Phantasie

Guten Morgen

Morgenkaffee

Da wird noch um Lit­er­atur gekämpft: Ijoma Man­gold stellt das neue Buch von Judith Her­manns vor.

Ste­fan Nigge­meier bleibt das Kopf­schüt­teln über das Abstim­mungss­chön­fär­ben des WDR.

Ich sel­ber habe mal wieder geflur­funkt.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist der medi­ale Blödsinn bei den Öffis noch steiger­bar? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 13. August 2014
Lesezeichen von heute
Guten Morgen

Morgenkaffee

Das sollte man auch nur lesen, wenn man schon gefrühtückt hat: Der Skan­dal um die Edeka-Marke “Gut­fleisch” weitet sich von Nord– nach Süd­deutsch­land aus.

Beim Philly­mag betra­chtet man den Nieder­gang der Zeitun­gen in Philadel­phia.

Dirk von Gehlen meint, das Netz bräuchte eine neue Stre­itkul­tur, weil die Zeitun­gen mit der Flut dum­mer Kom­mentare, mit der sich das Land ger­ade befasste, nicht mehr klar kom­men.

Und während ich mir die Frage stelle: Sind eigentlicht alle Zeitung­sprob­leme immer gle­ich von lan­desweiter Bedeu­tung? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 12. August 2014
Lesezeichen von heute
Guten Morgen

Morgenkaffee

Robin Williams ist gestern gestor­ben. Als farewell: An hour with Robin Williams.

Und schwupps kriechen diejeni­gen aus den Löch­ern, die Prob­leme damit haben, wenn jemand den Tod eines Promi­nen­ten trau­rig oder schade findet und ver­weisen auf den neun­malk­lu­gen Halbmast-Beflaggungs-Text. Als ob man bei der Süd­deutschen auf Texte zu Rob­bin Williams verzichten würde.

Als Klolek­türe fungiert bei mir ger­ade Totte Kühns Am Ende der Wels, sehr gut sogar.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist eine sehr gute Klolek­türe ein Sofaschmöker? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

März 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Feb    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031