Linktipp: sofaschmöker.de.
Guten Morgen

Morgenkaffee

Man kann übri­gens auch auf Men­schen­haaren Geige spie­len.

Das Ermit­tlungsver­fahren gegen Gre­gor Gysi wird wieder aufgenommen.

Ulrich Horn hofft bei den Steuer­hin­terziehern Hofre­iter und Annen auf die poli­tis­che Selb­streini­gung. Auf zweitwohnsitzsteuer.de weist René Pönitz darauf hin, dass es sich bei diesen Verge­hen allerd­ings wohl nur um Ord­nugswidrigkeiten und nicht um vorsät­zliche Steuer­hin­terziehung handelt.

Und während ich mir die Frage stelle: Ob den Gysi seine Ver­gan­gen­heit wohl noch mal ein­holt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 13. Mai 2014
Guten Morgen

Morgenkaffee

Ich dachte, dieser Text von Had­mut Danisch wäre über die Leseze­ichen hier schon reinge­spült wor­den aber Pustekuchen. Danisch attestiert der re:publica drei große Prob­leme, unter denen ihre Akzep­tanz lei­det: Boule­var­disierung, Poli­tisierung und Ide­ol­o­gisierung. Kri­tisier­barer Text, wieso auch nicht, aber vor allem lesenswert.

In eine ähn­liche Kerbe haut Ste­fan Nigge­meier mit seinem Unter­stützung­s­text für die Krautre­porter: Weg von der Massenbe­spaßung, hin zu qual­i­ta­tiv gutem Spezialjournalismus.

Ben zeigt sich vom unpoli­tis­chen DFB irritiert.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist die Massenbeschal­lung nur eine Mode? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 8. Mai 2014
Die CDU ist eine Kuh

… meint die CDU. Unfassbar.

The big shit

Quickly, please!

Too-much-information-Tag

Ah, ja, jetzt ist es auch zu mir vorge­drun­gen. YouTube wird über­flutet von Selb­stin­ter­views zu über­flüs­si­gen Selb­st­por­trait­fra­gen unter dem Stich­wort “Too much infor­ma­tion”. Auf deutsch hört sich das dann so an:

Und etwas wacher und witziger hört es sich auf englisch an:

Guten Morgen

Morgenkaffee

Bei Vroni­plag hat man 11 Dok­torar­beiten von Medi­zin­ern an der Uni Mün­ster als Pla­giate ent­larvt.

Für Ulrich Horn ist die SPD-Europawahlstrategie nur ein Pöstchen­lauf.

Die Twitter-Aktie ist im Preis gestürzt, nach­dem Mitar­beiter ihre Anteile verkaufen durften.

Der Gutachter im Fall des des Mordes an Peggy verurteil­ten Ulvi K. hält ein erfun­denes Geständ­nis inzwis­chen für möglich.

Und wäh­rend ich mir die Frage stel­le: Was passiert, wenn Twit­ter über seinen Aktien­gang stolpert? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Gestern lief Die Arier von @MoA­sumang zu nachtschlafenden Zeiten beim ZDF. Etwas bleibt man dann doch noch dran, auch wenn es echt zu spät ist, bis in die Pup­pen fern zu sehen. Es ist schon ver­di­en­stvoll, was Mo Asumang da macht. Zwar wird man ihrer jüdis­chen Fre­undin recht geben müssen, dass man in argu­men­ta­tiver Hin­sicht keine Erken­nt­nisse mit Rechten erlan­gen wird und ich würde auch nicht wie Mo Asumang von Gen­er­a­tio­nen reden, die in Hin­sicht auf Rechte unter­schiedlich agieren wür­den. Allerd­ings ist es immer wieder hil­fre­ich zu sehen, was in Extrem­is­muskreisen so abgeht — so bedrück­end es auch ist.

Flusskiesel trinkt ein Duck­stein Nr. 3.

Das Schick­sal des Diren Dede.

Und während ich mir die Frage stelle: Wann traut sich das ZDF eigentlich mal, mutige, preiswürdige Reporta­gen zur besten Sendezeit zu brin­gen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Christian Steiffens Ständchen für Oliver Kalkofe

Schon schön, wie Kalkofe sich über das Ständ­chen freut — und wie das Mädel bei Minute 52 zusammenschreckt:

November 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Vor 5 Jahren