Guten Morgen allerseits!
Lesezeichen

Das Geburtstagslied von Krokodil Gena

Fast noch bekan­nter als das Lied von Tscheburaschka ist in Rus­s­land das Geburt­stagslied von Krokodil Gena:

Sollen doch die Fußgänger ungeschickt über die Pfützen laufen
und das Wasser läuft in Flüssen den Asphalt hin­unter
und den Pas­san­ten ist an diesem trüben Tag nicht klar
warum ich so gut gelaunt bin

Ich spiele Mund­har­monika vor den Augen der Pas­san­ten
Lei­der ist nur ein­mal im Jahr Geburtstag

Auf ein­mal kommt ein Zauberer in einem blauen Hub­schrauber
und zeigt mir umsonst einen Film
er grat­uliert mir zum Geburstag
und vielle­icht lässt er mir fünfhun­dert Eis da

Ich spiele Mund­har­monika vor den Augen der Pas­san­ten
Lei­der ist nur ein­mal im Jahr Geburt­stag
Lei­der ist nur ein­mal im Jahr Geburtstag

Daniel von Astro TV — Wilma ist blockiert

Und da dachte man schon, man hätte die größte Scheisse des Pri­vat­fernse­hens schon hin­ter sich. Das toppt Daniel Krei­biech aber noch mal locker:

Vor Drücken des Abspiel­knopfes vielle­icht den eige­nen Kopf etwas fes­thal­ten, damit man nicht ungeschützt den Schädel wieder­holt auf die Tis­ch­platte zimmert.

Krümelmonster sucht einen neuen Job

Kulturjournal: Plug & Pray im Kino

Kulturjournal: Plug & Pray im Kino

Guten Morgen

morgenkaffee

Alice Schwarzer hat sich im Emma-Blog noch mal in der aktuellen Feministmus-Diskussion zu Wort gemeldet. Mit der Feder kann sie umge­hen, stellt aber mehr Fra­gen als irgendwelche Antworten.

Die Süd­deutsche Zeitung befasst sich mit der anste­hen­den Beurteilung des Europäis­chen Gericht­shofs, ob ster­benswillige Men­schen in Deutsch­land Ster­be­hilfe in Anspruch nehmen dürfen.

Friedrich Küp­pers­busch sin­niert heute bei Radio Bre­men über das Wort Kon­dom:

Und während ich mir die Frage stelle: Warum will der Papst auf ein­mal bei den Pros­ti­tu­ierten punk­ten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Lesezeichen

Der Kackel-Dackel

Guten Morgen

morgenkaffee

Kon­stan­tin Neven DuMont ist nun auch nicht mehr Her­aus­ge­ber des Köl­ner Stadt-Anzeigers, des Köl­ner Express, sowie der Mit­teldeutschen Zeitung. Zuvor war er als Her­aus­ge­ber der Frank­furter Rund­schau abberufen worden.

Dirk von Gehlen tut sich schwer mit der Geschäft­sidee, eine Zeitung eigens für’s iPad am Markt zu etablieren.

Anneke Bok­ern ist bei der Recherche für ihren Artikel über Édouard Manet auf hol­ländis­chen Gam­melkäse gestoßen.

Und während ich mir die Frage stelle: Was verkauft man bei DuMont wohl, wenn sich Kon­stan­tin aus­bezahlen lassen will? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Juli 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Vor 5 Jahren
Seite 318 von 481« Erste...102030...316317318319320...330340350...Letzte »