Linktipp: sofaschmöker.de.
Guten Morgen

Morgenkaffee

In Berlin lebende Amerikaner berichten über All­t­agsras­sis­mus, u.a. Kim­berly But­ler.

Jan Böh­mer­mann haut Campino und Co. für das Char­i­ty­wei­h­nachtsvideo unange­spitzt in den Boden. Patrice Bart-Williams bereut inzwis­chen seine Teil­nahme.

Julia erzählt über ihren Ausstieg bei den Zeu­gen Jeho­vas.

Und während ich mir die Frage stelle: Denken Punks bei all ihrer Sys­temkri­tik selbst immun gegen Kri­tik sein zu kön­nen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Dubioza Kolektiv– Euro Song

Lesezeichen vom 26. November 2014
Lesezeichen
  • Das Ende der Nerds — Die selb­stver­liebten Lauer und Lobo ren­nen zur FAZ, um über das ange­bliche Ende der Piraten­partei zu dilet­tieren. Und wie sie meinen, dass die Wende bei den Piraten das Inter­view von Sven Regener gewe­sen sei, das ist an Däm­lichkeit kaum zu über­bi­eten. Die Piraten haben schlicht und ein­fach nie die Leute gehabt, die die eigene Poli­tik sinns­tif­tend und öffentlichkeitswirk­sam verkaufen kon­nten. Und die sich gegen falsche Fre­unde wehren.
  • Ein Spiegel in der Tra­di­tion Rudolf Aug­steins — Frank Lüb­berd­ing emp­fiehlt den aktuellen Spiegel.
Monster energy drinks are the work of Satan

Lesezeichen vom 22. November 2014
Boah, Leute

Passend zur Wei­h­nacht­szeit hat da auf red­dit jemand die Bibel in Kurz­fas­sung zur Ver­fü­gung gestellt. In der Über­set­zung heißt es in etwa:

Schöp­fungs­geschichte

Gott: Na gut, ihr beide da, tut nicht das Ver­botene. Anson­sten: viel Spaß.
Adam & Eva: Alles klar.
Der Teufel:: Macht mal das Ver­botene, geht schon in Ord­nung.
Adam & Eva: Okay.
Gott: Was geht ab!?
Adam & Eva: Wir taten das Ver­botene.
Gott: Boah, Leute!

Der Rest des Alten Testaments

Gott: Ihr seid mein Volk, ihr soll­tet gewisse Dinge nicht tun.
Volk: Wer­den wir nicht.
Gott: Sehr gut.
Volk: Ups, haben wir doch.
Gott: Boah, Leute.

Die Evan­gelien

Jesus: Ich bin der Sohn Gottes. Auch wenn ihr diese welchen Dinge getan habt, lieben der Vater und ich euch noch immer. Tut nur diese Dinge nicht mehr.
Geläuterte Leute: Okay! Danke viel­mals!
Das gemeine Volk: Wir haben nie gese­hen, dass er sowas tat. Aber wer weiss schon, was er tut, wenn keiner hin­schaut.
Jesus: Ich habe sowas nie getan.
Das gemeinen Volk: Wir kla­gen dich zumin­d­est wegen dieser Dinge an.
Pila­tus: Hast du sowas getan?
Jesus: Nein.
Pila­tus: Er hat sowas nicht getan.
Das gemeine Volk: Tötet ihn sowieso.
Pila­tus: Okay.
Jesus: Boah, Leute.

Die Briefe des Paulus

Leute: Wir haben diese ver­bote­nen Dinge getan.
Paulus: Jesus liebt euch den­noch, und weil ihr ihn liebt, werdet ihr diese Dinge unter­lassen.
Leute: Okay.

Die Briefe des Paulus, Teil II

Peo­ple: Wir haben’s schon wieder getan.
Paulus: Boah, Leute.

Die Offen­barung

Johannes: Wenn Jesus wiederkehrt, wer­den keine Leute mehr diese Dinge tun. Bis dahin, unter­lasst diese Dinge.

Das Ende

Wahnsinn, Leute. Danke für das Gold, die net­ten Worte und die Zustimmung!

Lesezeichen vom 21. November 2014
Guten Morgen

Morgenkaffee

Ulrich Horn schreibt darüber, wie die Aus­gaben für Ter­ror­is­mus bei der Bekämp­fung der Ban­denkrim­i­nal­ität fehlen.

Heute habe ich zum ersten Mal die Mor­gen­post bei den Krautre­portern gele­sen. Gibt’s doch alles schon.

De sni­jtafel unter­suchen die nieder­ländis­che Fernsehsendung De wereld draait door auf Geset­zeskon­for­mität. Die method­is­che Strin­genz der Bei­den ist wieder ein­mal sehr erfrischend.

Und während ich mir die Frage stelle: Muss sich eigentlich mal jemand ver­ant­worten für nach­haltig falsch einge­set­zte öffentliche Gelder? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 20. November 2014
Dezember 2014
M D M D F S S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Vor 5 Jahren