Guten Morgen allerseits!
Guten Morgen

Morgenkaffee

Seit gestern Abend macht die Behaup­tung von Jan Böh­mer­mann, das in Gün­ther Jauch gezeigte Stinkefinger-Video gefälscht zu haben, eine große Well im Inter­net. Bei Massengeschmack.tv meint man, diese Behaup­tung wieder­legen zu kön­nen. Während­dessen fragt Yanis Varo­ufakis bei Gün­ther Jauch nach einer Entschuldigung.

Bei heute.de richtet man eine Korrektur-Seite zur eige­nen Sendung ein.

In Düs­sel­dorf ver­sucht man, für Eltern bei Kinder­fußball­spie­len eine 15-Meter-Bannzone durchzusetzen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wer­den die Medien jemals wieder eine Glaub­würdigkeit, was ange­blich ent­lar­vende Videobeiträge bet­rifft, wieder­erlan­gen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 18. März 2015
Lesezeichen von heute
Element of Crime, Palladium, Köln, 03.03.2015

Dieses Jahr wird wohl das per­sön­liche Konz­ert­jahr der Lan­genicht­mehrge­sehns. Ele­ment of Crime habe ich in den 90ern das let­zte Mal live gese­hen. Dieses Mal zusam­men mit 4000 Leute in Köln. Die standen allerd­ings ein­fach nur als Masse so rum, manche san­gen schräg mit, hin­ter uns gack­ernde Irgend­wasse, die zu klein waren, um irgend­was zu sehen, was sie dann wohl durch Reden kom­pen­sieren woll­ten. Ich mag die englis­chen Sachen von EoC nicht, die let­zteren finde ich oft­mals fad, die ersten zwei deutschen Scheiben sind mein Fall. Und daher war ich ab und an “raus” aus dem Konz­ert (auch weil meine Fre­undin die so gar nicht mochte). Im Taxi hin­ter­her hörten wir im Radio, dass sei einzi­gar­tig in Deutsch­land gewe­sen, wie irgend­wann alle Leute in Ruhe ver­setzt waren. Naja. 1995 im Jovel mit 800 Mann war es viel atmosphärischer.

Showing Ikea print to Art experts

Guten Morgen

Morgenkaffee

Let­ztens traf ich wieder eine Bekan­nte, die in Düs­sel­dorf im Bere­ich des Jugen­damts arbeitet. Und da erfahre ich, dass Polizeitaxi der neueste Jugend­sport in Düs­sel­dorf ist. Wie funk­tion­iert Polizeitaxi? Sie sind Jugendlicher, lassen sich in der Alt­stadt voll laufen, rem­peln dann einen Polizis­ten an, der schleppt sie in eine Aus­nüchterungszelle, wo Sie die Nacht ver­brin­gen und am näch­sten Tag fährt Sie die Polizei nach Hause. Was das bringt? Es erspart einem die eige­nen Rück­fahrkosten, denn die Kosten für das Polizeitaxi übern­immt meist das Jugen­damt. Da gibt es mit­tler­weile Mitar­beiter, die tage­lang nur diese Rech­nun­gen begleichen.

Und während ich mir die Frage stelle: Warum sind wir früher eigentlich vor der Polizei immer wegge­laufen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 16. März 2015
  • When will 140-char wall come down? Dave Winer erwartet, dass in kürzester Zeit die 140-Zeichen-Begrenzung von Twit­ter fällt.
  • Das Leben des Ben Wet­ter­vo­gel vor seinem Selb­st­mord “Mit dem Tax­i­fahrer zum Beispiel, der mal einen Men­schen über­fahren hat, dafür ein paar Jahre im Knast saß, ist er zum Amt gegan­gen, er hat ihm die Papiere beantragt und den neuen Führerschein bezahlt. Ein ganzes Leben gerettet. So einer war der Ben, auf den lassen sie nichts kom­men. Ein feiner Kerl.”
Facebookrauswurf

Ger­ade weil Face­book nach Ger­ate­wohl danach fragt, ob man zum Betreten seines Pro­fils noch mal eben Sicher­heitsabfra­gen beant­worten kön­nte oder über Fotos Fre­unde iden­ti­fizieren, habe ich einige Fake-Profile laufen, damit nicht der Fall ein­tritt, dass man an irgendwelche Facebook-Seiten nicht mehr dran kommt. Seit kurzem ver­wende ich den Epic-Browser auss­chließlich für Face­book. Und dieser scheint Face­book das Leben schwer zu machen.

Jeden­falls kom­men dauernd Sicher­heitsabfra­gen und die Angabe, von welchem Ort aus ich ger­ade etwas von mir lasse, stimmt kaum noch. Jetzt hat Face­book ein Fake-Profil von mir raus­ge­kickt, dass ich mit Hochladen eines Ausweises wieder befreien könne:

facebookausweis

Ich habe noch nie ein Foto hochge­laden, über das ich klar iden­ti­fiziert wer­den kön­nte. Über diese Schiene käme Face­book genau an so ein Bild. Abge­se­hen, dass das Kopieren der­ar­tiger Ausweise in Deutsch­land immer noch nicht legal ist, würde ich auch lieber mein bish­eriges Facebook-Profil in den Wind schießen, als Face­book ein Bild meines Ausweises zu schicken.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Hm, irgend­was wird in Rus­s­land am Köcheln sein, wenn man schon Alibi-Pressemitteilungen für Putin raushaut.

Mir hat die Tilo-Jung-Geschichte mit dem Mäd­chen­foto bisher nicht inter­essiert, das liegt sicher­lich auch an den Empör­ern, die sich da so weit aus dem Fen­ster lehnen. Dieser Text von Rainer Meyer ist allerd­ings lesenswert.

Bei der Talk­show Gün­ter Jauch tritt man die eigene Glaub­würdigkeit ordentlich mit Füßen.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist der 21.45-Uhr-Sendetermin am Son­ntag nach­haltig dem Bull­shit bere­it­gestellt wor­den? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Großstadttiere

Ich gehe hier keinen Schritt weg”, sagte der alte Eisendackel zu seinem Vet­ter. “Da kannst du ros­ten bis du braun wirst!”

verfeindetedackel

Lesezeichen vom 15. März 2015
Lesezeichen von heute
  • Rät­sel um rus­sis­chen Präsi­den­ten “es müssen drama­tis­che Tage für Wladimir Putin gewe­sen sein. Dem­nach hat er wahlweise Krebs oder einen Schla­gan­fall, ist tot oder im Aufzug stecken geblieben, der in einen Atom­bunker tief unter dem Kreml führen soll, bere­itet eine umfassende Regierung­sum­bil­dung vor oder ist selbst Opfer eines Staatsstre­ichs gewor­den.” Oder er ist in der Schweiz Vater geworden.
  • Griechen­land: Muss Deutsch­land den Nazi-Kredit zurück­zahlen? Mir ist nicht ganz klar, wie man das ern­sthaft als Repa­ra­tionszahlun­gen ausle­gen kann.
  • Tre­f­fen der Selb­stüber­schätzer Michael Klar­mann: “Nicht die “Pegida”-Bewegung, son­dern deren Geg­ner demon­stri­erten in Wup­per­tal unmit­tel­bar gegen Salafisten”
April 2015
M D M D F S S
« Mrz    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930