Linktipp: sofaschmöker.de.
Knöllchen

Da habe ich also mein Guten-Morgen-Bildchen aus­gewech­selt und es juckte einen dann doch sehr in den Fin­gern, dass auch für’s Knöllchen zu machen, da das bish­erige Anschaubild­chen auch nicht ger­ade das Gelbe vom Ei war. Mit dem jet­zi­gen bin ich schon zufriedener. Es war aber unge­mein schwer, ein Knöllchen im Papierkorb opti­mal in Kom­bi­na­tion mit Niet­zsche zu knipsen. Auf diesem Bild sieht das Knöllchen auch eher wie ein Taschen­tuch aus, aber Niet­zsche ist passend drauf. Reicht mir für’s Erste.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Der Tag beginnt mit einem neuen Kaf­feecover­bild dieser Rubrik. Es ist etwas kleiner, aber auch etwas präg­nan­ter als sein Vorgänger.

Und damit zur Tagess­chau: Gestern lief Der Banker — Mas­ter of the Uni­verse auf arte. Wer dieser Tage für was anderes als Fußball auf­nah­me­fähig ist, der sollte da mal rein­schauen: Ein ehe­ma­liger Spitzen­ver­di­ener der Finanzwirtschaft, wo man sich sonst eher zugeknöpft gibt, plaud­ert aus dem Nähkästchen.

Hubert Burda ver­ab­schiedet Frank Schirrmacher.

All­ge­meiner Link­tipp des Tages: Kuenstlerleben.wordpress.com, wo ein rüstiger deutscher Aussiedler in den USA seinen all­tag beschreibt — und sich mor­gens Kaf­fee gönnt [via].

Und während ich mir die Frage stelle: Kann man Face­booker für’s Blogschreiben begeis­tern? hole ich mir erst­mal auch noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Die deutschen Innen­min­is­ter machen sich Sor­gen um die Handys der Deutschen und möchten eine allzeit inte­gri­erte Sper­rfunk­tion. Selt­sam nur, dass es sowas ja schon gibt. Udo Vet­ter meint, es ginge auch gar nicht um Dieb­stahlschutz, son­dern um’s Ausspähen der Handynutzer.

Ralf Heimann plaud­ert aus dem Lokaljournalistennähkästchen.

Messi hat’s wohl nicht so mit Kindern. Bleiben wir bei der WM: Bie Ghana und Nige­ria lag ich falsch, den Afrikan­ern wird was ein­fallen müssen. Heute geht’s auf Bel­gien, Brasilien und Russland.

Und während ich mir die Frage stelle: Was kommt wohl nach dem Handy? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Es ist wieder Fußbal­lzeit, so ganz hat einen das Fußball­fieber noch nicht gepackt, aber ist das denn über­haupt bekla­genswert? Ich tippe via Bonusguthaben, dass ich zweimal auf Wet­ten mit über 2er Quote set­zen muss, was ich eben mit Sieg auf Ghana und Sieg auf USA getan habe. Irgendwer wird da schon gewin­nen. Außer­dem habe ich einen Ocken auf Deutsch­land gesetzt, dem Wet­ten zuliebe.

Ste­fan Nigge­meier weist darauf hin, dass die “Blödzeitung” (Paul Sto­ever) Chris­t­ian Wulff mit einer Falschmel­dung medial bis hin zum Rück­tritt bedrängt hat.

In Düs­sel­dorf hat die CDU den Ober­bürg­er­meis­ter­posten ver­loren. Ein einziges Ver­sagen, findet Ulrich Horn.

Und während ich mir die Frage stelle: Mit wem will die CDU denn kün­ftig macht­poli­tisch koalieren, falls man nicht vorher untergeht? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 15. Juni 2014
Lesezeichen von heute
Der offizielle Weltmeisterschaftshit

Seit wann macht Pit­bull denn Country? brueller

Guten Morgen

Morgenkaffee Ich habe ja bis heute nicht ver­standen, was Frank Schirrma­cher zum Intellek­tuellen gemacht haben soll, aber die Feuil­letons der Zeitun­gen tra­gen Trauer.

Einen lau­nis­chen Bericht des gestri­gen Fußball-WM-Auftakts bringt man bei Serienhai.de, allerd­ings ist das dann doch belusti­gend:

Diese Szene, die wohl den beson­deren Teamgeist der Seleção nach außen zeigen sollte, kom­men­tierte Béla Réthy mit dem wun­der­baren Satz “Die Brasil­ianer fassen sich schon im Spiel­er­tun­nel gegen­seitig an”.

Philip Green­spun ent­deckt das Schulleben in Korea.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie kann es eigentlich sein, dass bei all den miesen Kom­men­ta­toren beim ZDF, die einzige, die zurück­gestuft wurde, Katrin Müller-Hohenstein war? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 12. Juni 2014
Lesezeichen von heute

The Bottle Boys — Billy Jean

Guten Morgen

Morgenkaffee

Mats Schö­nauer findet die hin­terlistige Art, wie ein “Blödzeitungs”(Paul Sto­ever)- Reporter an das let­zte Inter­view mit Erich Honecker kam und sich immer noch dafür feiern lassen will, ekel­haft.

Bei den Krautre­portern ist die Abo­nen­ntenein­samm­lung auf der Ziel­ger­aden. Man hat noch nicht die 15.000 des nieder­ländis­chen Vor­bilds, was sicher­lich an den Köpfen hängt, aber mit der Zeit wird das schon wer­den. Das Pro­jekt sollte also funktionieren.

Die WM fängt heute an, wer noch für’n Spaß mit­tip­pen will, kann bei Womke einsteigen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie viele krautre­porternde Abo­pro­jekte verträgt Deutsch­land? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Juli 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Seite 50 von 481« Erste...102030...4849505152...607080...Letzte »