Mahlzeit!
Guten Morgen

Morgenkaffee

Wer in Lon­don den Beruf eines Tax­i­fahrers ausüben möchte, muss 25.000 Straßen und 20.000 Sehenswürdigkeiten drauf haben.

Michael Stipe, Ex-Frontmann von R.E.M., schreibt über amerikanis­che Selbstverständnisse:

The Free­dom Tower was meant to inspire patri­o­tism and instead embod­ies the darker sides of nationalism.

Bei der Krim­i­nalakte wird A most wanted man, der let­zte Film von Philip Sey­mour Hoff­man, beschrieben.

Und während ich mir die Frage stelle: Gehört das Kriegs­führen zum us-amerikanischen Selb­stver­ständ­nis? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 11. September 2014
Lesezeichen von heute
Lesezeichen vom 10. September 2014
Die Top10-Tweets des Augusts

Noch rechtzeitig bevor der Monat zu Ende ist hier das Beste aus dem letzten:

Mehr bei Anne Schüßler.

Lesezeichen vom 9. September 2014
Lesezeichen von heute
Guten Morgen

Morgenkaffee

Byung-Chul Han wird in der ZEIT inter­viewt und raus kommt irgend­wie ger­aunte Philoso­phie als untaugliche Leben­shilfe. Naja, wer’s braucht. Immer­hin ani­miert es Julia Seel­iger beim Schreiben, was schon wieder gut ist.

Ker0zine macht auch in der Disco schöne Fotos.

Uwe Ostertag antwortet auf das Por­trait der Süd­deutschen Zeitung über ihn.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist der Feuil­leton nur noch eine Verz­er­rung von Real­ität? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 8. September 2014
Lesezeichen von heute
Guten Morgen

Morgenkaffee

Ich bin der Status.net-Welle gefolgt, die ein­set­zte, als Twit­pic vor Twit­ter den Schwanz einge­zo­gen hat. Mich findet man ger­ade hier — für alle, die mir fol­gen mögen. Twit­ter selbst will irgend­wie in Deutsch­land expandieren, ohne genau zu wis­sen wie. Deutsch­land sei den USA zwei Jahre hin­ter­her, was Twit­ter angehe. Wer solche Analy­sen macht, kennt das Prob­lem nicht.

Dave Winer schreibt auf, was Twit­ter tun sollte.

Felix Schwen­zel schreibt auf, weswe­gen man Tex­tenpfehlungslinks raushauen sollte. Ich würde dazu nur anmerken, dass es bei mehreren Möglichkeiten meist die schlechtere ist, eine Leseempfehlung ohne Anmerkung zu ver­face­booken. Dort würde ich am ehesten so etwas nicht anklicken.

Und während ich mir die Frage stelle: Stirbt Twit­ter einen langsamen Tod? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 6. September 2014
Guten Morgen

Morgenkaffee

Exil-Deutsche befürchten, dass die Bürger Schot­t­lands mehrheitlich für ihre Unab­hängigkeit stim­men werden.

Egon Bahn glaubt nicht an einen Krieg mit Rus­s­land.

Ste­van Paul traf Dieter Meier auf ein Weinchen.

Und während ich mir die Frage stelle: Zahlt Eng­land den Schot­ten mehr als ein Ret­tungspaket? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Vor 5 Jahren