Guten Morgen allerseits!

Artikel-Schlagworte: „Niederlande“

R.i.p. Harry Mulisch

In Hol­land bin ich welt­berühmt.

Guten Morgen

morgenkaffee

Noch schlim­mer als ein schwuler Außen­min­is­ter scheint ein Min­is­ter­präsi­dent zu sein, der sich nicht zu seinen sex­uellen Vor­lieben äußert: So in den Nieder­lan­den, wo sich Mark Rutte jetzt auch dazu recht­fer­ti­gen muss, dass er Frauen in Min­is­ter­posten nicht für sin­nvoll erachtet.

Bil­dungsmin­is­terin Annette Scha­van sieht in einem aufgek­lärten Reli­gion­sun­ter­richt einen got­t­losen Säkularismus.

Judith von Stern­burg hat einen Rundgang auf der Frank­furter Buchmesse unternommen.

Und während ich mir die Frage stelle: Schützt der Staat seine Bürger jetzt vor got­t­losem Säku­lar­is­mus? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

Ist Bun­de­spräsi­dent Chris­t­ian Wulff nur mit ille­galen Spenden Min­is­ter­präsi­dent von Nieder­sach­sen gewor­den? Zur Unter­suchung dieser Frage fan­den nun Razz­ien in 16 Gebäu­den in Han­nover statt.

Der Spiegel reagiert auf die über Blogs gelaufene Kri­tik an Spiegel TV.

Die nieder­ländis­che FARC-Aktivistin Tanja Nijmeier ist nach Zeitungs­berichten tot.

Und während ich mir die Frage stelle: Wann hat ein neuer Bun­de­spräsi­dent jemals soviele Neg­a­tivschlagzeilen zu Beginn seiner Amt­szeit gemacht wie Wulff? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

Die Gew­erkschaft der Polizei lehnt sich gegen die Pläne der der Bun­desreguerung zur Laufzeitver­längerung von Atom­kraftwerken auf. Dies werde Proteste zur Folge haben, denen die Polizei nicht mehr gewach­sen sei.

Die Nieder­ländis­chen Antillen gibt es nicht mehr, berichtet Falk Medaja.

Seit neuestem bloggt Karl-Heinz Hei­dt­mann seine Bücher­rezen­sio­nen im Inter­net.

Bei Unhearit.com sollen Ohrwürmer gekillt wer­den kön­nen. Und das, indem man einen anderen Song hört — der wiederum dann Ohrwurm wird.

Und während ich mir die Frage stelle: Gab’s das schon mal, dass sich eine Staats­ge­walt gegen die andere auflehnte? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

Thilo Sar­razin bekennt sich nun offen zu ras­sis­tis­chem Gedankengut: Alle Juden teil­ten ein bes­timmtes Gen. Und sowas präsen­tieren uns die deutschen Medien auf dem Präsentierteller.

In Zschopau ist der Krim­i­nalpolizei ein schw­erer Schlag gegen die Raubkopier­szene gelun­gen — in 12 Kinderz­im­mern.

Beis­sende Real­satire in den Nieder­lan­den: Die Uni­ver­sität Lei­den hat in einer Ein­führung­broschüre Wer­bung für Webcamsex-Nebenjobs für Stu­den­ten gemacht.

Und während ich mir die Frage stelle: Wird es irgen­deine selb­stkri­tis­che Reak­tion der Qual­itätsme­dien geben, dass man einem Ras­sis­ten ein der­ar­tiges Forum gibt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffeeDer Spiegel schreibt über ein drama­tis­ches Aus­maß, dass der Bau des neuen Stuttgarter Bahn­hofs mit sich brin­gen könnte:

Ein von der Deutschen Bahn selbst in Auf­trag gegebenes Gutachten eines Stuttgarter Inge­nieur­büros war zu dem Ergeb­nis gekom­men, dass der Unter­grund in der baden-württembergischen Haupt­stadt für das Pro­jekt ungeeignet sei, da er voller Hohlräume sei, in die das Grund­wasser bei den unterirdis­chen Spren­gun­gen gelan­gen würde. Für den “Stern” hat der Tübinger Geologe Jakob Sierig das Gutachten analysiert. Sein Schluss: “Bei ‘Stuttgart 21′ geht es nicht um mögliche Risse in Häusern, es geht um mögliche Krater, in denen Häuser ver­schwinden kön­nen. Es geht um Menschenleben.”

Arno Frank findet das neue Album von Wir sind Helden ein Meis­ter­w­erk.

Lars Reineke erzählt von seinem Urlaub­strip in die Nieder­lande.

Der STERN gesteht dem neuen Impro­com­e­dypro­jekt von Cor­dula Strat­mann und Annette Frier noch Entwick­lungspo­ten­tial zu.

Denis macht sich Gedanken zu Döner, Don­ner und Doria.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie schaf­fen die es eigentlich immer, soviele Stuttgarter auf die Beine zu brin­gen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Vor 5 Jahren