An Rinn — Das Steigerlied http://t.co/t11zHiLqfF

Artikel-Schlagworte: „Volker Pispers“

Lesezeichen vom 28. November 2013

Lesezeichen von heute

Guten Morgen

MorgenkaffeeDon Dahlmann macht einen Abgsang auf die deutsche Huffpo. Aber gut, wer die Huffpo nicht liest, braucht das auch irgend­wie nicht zu lesen.

Volker Pis­pers fragt sich, wieso gar nicht mehr über Syrien berichtet wird — weil Assad kein Gift­gas mehr ein­setzt, dafür andere Waffen.

Die Deutsche Bank recht­fer­tigt ihr mis­s­ratenes Inter­viewge­habe gegenüber Mar­tin Son­neborn, gegenüber dem man vorge­fer­tigte Fra­gen und Antworten sprechen wollte. Aber selbst diese Erk­lärung wirkt nicht überzeugend.

Und wäh­rend ich mir die Frage stel­le: Ist Son­neborn nicht rel­e­vant genug, dass die FAZ für die Deutsche Bank in die Bresche springt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Aus­sitzen, das war ja die Spezial­ität des “dick­sten Ver­fas­sungs­brech­ers aller Zeiten”: Nun drückt man bei der CDU wieder beide Augen ganz feste zu und feiert Kohls errun­gene Kan­zler­schaft vor 30 Jahren.

Volker Pis­pers über Bundeswehrinlandseinsätze:

Joachim Huber resümiert, dass beim ZDF mit Wet­ten, dass..? ein­fach die Show weit­erge­hen müsse, ohne das irgend­je­mand eine neue Idee hätte.

Und während ich mir die Frage stelle: Passt denn ein Sender besser zur CDU als das ZDF? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee Wenn man erst ein­mal ver­steht, dass es Julia “Pirat predi­gen, Ran­dom House saufen” Schramm ernst ist mit der Bemerkung, es werde heute nichts Neues erschaf­fen, son­dern nur neu zusam­mengestellt, dann ver­steht man, wie inten­siv sie Gedanken anderer kopiert und wiedergibt, egal, wie gut sie sie ver­standen hat. Und son­der­lich tief­gründig ist das nicht, was sie dann noch von sich gibt. Der wesentliche Unter­schied u Bet­tina Wulff ist dann noch, dass es über sie schon ein kleines Lied­chen gibt.

Philipp Köster von 11freunde.de zweifelt am Wahrheits­ge­halt des Inter­views im fluter.de mit einem schwulen Fussballspieler.

Der Smi­ley wird heute 30.

Volker Pis­pers ver­steht Bet­tina Wullf irgendwie:

Und während ich mir die Frage stelle: Ist da ein neuer Frauen­typ auf dem Vor­marsch? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

So, unsere­ins ist aus dem Krim-Urlaub wieder da, den ich in 1, 2, 3, 4, 5 Teilen bis­lang fest­ge­hal­ten habe. Der Blick in meine Nachricht­en­quellen zeigt mir aber, dass ich so viel nicht ver­passt habe.

Wet­ten, dass das nicht der let­zte Patzer dieser Art war? Beim ZDF hat man deut­liche Prob­leme mit der Aus­sage vernein­ter Sätze.

Volker Pis­pers über die von Rot-Grün bescherte Altersarmut:

Und während ich mir die Frage stelle: Ist das schon der gold­ene Herbst da draußen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee Hen­ning Scherf wirft Gün­ter Jauch Schein­heiligkeit in der Debatte um Ver­di­enst vor.

Ins gle­iche Horn bläst heute Volker Pispers.

Gestern noch gewun­dert, heute geliefert: Die Kri­tik an der Mod­er­a­tions­fähigkeit von Lanz.

Yahoo verk­lagt Face­book wegen Ideen­klaus — u.a. der Kommentierungsfunktion.

Und während ich mir die Frage stelle: Verblödet Reich­tum so sehr? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

MorgenkaffeeMan kann jetzt auf dieser Seite einzel­nen Artikeln auch Punkte, besser gesagt Sterne geben. Ich ers­pare mir ger­ade eine Was-bringt-das-Diskussion. Die gab es schon zu diversen Knöpfen. Irgend­wann fliegen solche Knöpfe halt raus — bis dahin erhal­ten sie hier eine Chance.

Volker Pis­pers kom­men­tiert die Botschaft Hans-Peter Friedrichs an die Griechen.

Schon merk­würdig: Der EU sind ihre eige­nen Rechtsgutachten zu ACTA zu brisant für die Öffentlichkeit.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist mir heute echt keine Frage einge­fallen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Chin Meyer: Die Fuselanleihe

Ganz lustig, die Finanzgschichte von Chin Meyer, deren Ursprung hier zu finden ist — wurde aber auch schon hier und hier zerpflückt. Und der Schluss klingt sehr nach Pis­pers, aber anson­sten gut ;-).

[chin-meyer.de | via]

Guten Morgen

Morgenkaffee Wie ich ja auch schon meinte, schreibt nun Frank Schirrma­cher in der FAZ, dass Bun­desin­nen­min­is­ter Friedrich Gefahr läuft, sich um Kopf und Kra­gen zu reden.

Der Guardian zeigt mal anschaulich, wo sich die Occupy-Bewegung auf der Welt schon so alles ver­sam­melt hat.

Ja, war schon gestern, lasse ich aber den­noch gel­ten — Volker Pis­pers zu Joachim Gauck:

Und während ich mir die Frage stelle: Ist in Troja eigentlich damals jemand zurück­ge­treten wegen dieser Pfer­degeschichte damals? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee Tomasz Kon­icz skizziert die all­ge­meine Demon­stra­tion gegen die Auswüch­ese des Kap­i­tal­is­mus, die sich von den USA aus verbreitet.

Bun­desin­nen­min­is­ter Friedrich ruft die Län­der zum Stopp des Ein­satzes des Bun­de­stro­jan­ers auf, solange der mehr könne, als er geset­zlich darf. Das ist insofern witzig, als die Län­der nicht für die Zol­lver­wal­tung zuständig sind, und dadurch, dass er so seinen CSU-Kollegen Her­rmann zurecht quasi abwatscht.

Gestern hat sich Volker Pis­pers mit den Banken beschäftigt:

Und während ich mir die Frage stelle: Demon­stri­eren die Bay­ern wohl auch eines Tages gegen die CSU? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

November 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Vor 5 Jahren